Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
13.11.2019
Sonderlöschzug der Feuerwehren soll kommen!
Die CDU-Fraktion im Kreistag Oberhavel möchte den Brand- und Katastrophenschutz im Landkreis stärken. Dazu soll ein zusätzlicher Sonderlöschzug der Feuerwehren aufgebaut werden. Dieser soll vor allem für die Brandbekämpfung von Wald- und Flächenbränden vorgehalten werden. Eine entsprechende Beschlussvorlage der Kreisverwaltung steht im kommenden Sozialausschuss zur Beratung und Abstimmung.
Neuer Sonderlöschzug der Feuerwehren soll im Katastrophenfall im gesamten Landkreis unterstützen, Foto: Felix Bugiel

Nicole Walter-Mundt, Fraktionsvorsitzende der CDU Oberhavel, sagt: „Die Beschlussvorlage der Kreisverwaltung zum Aufbau eines Sonderlöschzugs der Feuerwehren findet unsere volle Zustimmung. Damit sind wir gut gerüstet, um auf die künftigen Katastrophenszenarien im Kreis schnell und effektiv reagieren zu können. Ich danke dem zuständigen Dezernenten Matthias Rink und den Kollegen Olaf Bechert und Mario Müller für die guten und konstruktiven Hinweise, um unsere Feuerwehr in Oberhavel zukunftsfest zu machen.“

Nicht nur das Einsatzaufkommen ist stetig gestiegen, auch Dauer und Aufwendungen für die Einsätze haben ein bisher nicht gekanntes Maß erreicht. Nachdem im Jahr 2017 Unwetterereignisse, wie Starkregen und Stürme, die Feuerwehren im gesamten Landkreis überdurchschnittlich forderten, war es in den Jahren 2018 und 2019 die langanhaltende Trockenheit sowie die damit verbundenen Wald- und Flächenbrände.

Ab 2020 soll ein kompletter Zug aus fünf Tanklöschfahrzeugen und ein Kommando-Fahrzeug angeschafft werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 925.000 Euro